Aufgaben und Tätigkeiten

Gut absolviert: Die Vorteile als Lebensmitteltechniker

Nach vier Semestern können Sie Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Lebensmitteltechnik werden.
Mit diesem Abschluss haben Sie die allerbesten Voraussetzungen, um sich in ganz unterschiedlichen Branchen und Unternehmen zu bewerben. Durch die praxisnahe Ausbildung an der Technikerschule Bremen wird der Einstieg für Sie besonders einfach.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie schnell auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Ihre möglichen Einsatzbereiche sind vielfältig: Lebensmitteltechniker arbeiten häufig in der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle – etwa als Lebensmittelkontrolleur –, aber auch in der Produktentwicklung.

Durch Ihre Position im mittleren Management haben Sie gute Verdienstaussichten – und eine Vielzahl an Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung.

Guter Job: Die Arbeit als Lebensmitteltechniker

Bereich Forschung und Entwicklung
Die Grundlagen hierfür erarbeiten Sie sich in den Fächern Mikrobiologie und Chemie sowie in praktischen Übungen.

Bereich Personalführung
Sie erhalten Einblick in die wichtigsten Grundlagen und werden sensibilisiert für bestimmte Verhaltenstendenzen und notwendiges Fingerspitzengefühl.

Bereich Qualitätssicherung und -kontrolle
Sie werden mit den neuesten Anforderungen zu IFS, HACCP oder der Verkehrsfähigkeit der Produkte vertraut gemacht.
Berücksichtigt wird auch Themen rund um die Kennzeichnung von Lebensmitteln innerhalb des Lebensmittelrechts.

Bereich Verfahrenstechnische Grundlagen
Hier lernen Sie die enge Verzahnung zwischen chemischen Probenuntersuchungen, mikrobieller Kontrolle und der Bewertung der Inhaltsstoffe von Lebensmitteln kennen.

 

Laden Sie hier den Flyer herunter.

Ausbildungsziel

Die Ausbildung erfolgt nach den von der Senatorin für Kinder und Bildung genehmigten Ordnungsmitteln und schließt mit einer Prüfung gem. Ordnung für die Staatliche Prüfung zum Techniker im Lande Bremen ab. Nach Bestehen der Prüfung erhält die Teilnehmerin / der Teilnehmer das Abschlusszeugnis der Technikerschule Bremen. Darin wird die Berechtigung zuerkannt, folgende Berufsbezeichnungzu führen:

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Lebensmitteltechnik

Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet; vergleiche  Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnzAT 20.11.2013 B2).

Hier können Sie sich online bewerben.

Lehrplan

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich Gesamtstunden
Deutsch 160
Englisch 200
Politik 80
Fachrichtungsbezogener Lernbereich
Betriebswirtschaftslehre 80
Mathematik 160
Physik 80
Chemie 160
Ernährungslehre / Biochemie 160
Technische Kommunikation 80
Lebensmitteltechnologie 240
Lebensmitteltechnologie / Praktikum 160
Maschinen- und Verfahrenskunde 160
Praktika
1. Verfahrenstechnische Grundoperationen 120
2. Mess- Steuerungs- und
Regelungstechnik
120
Qualitätssicherung und -kontrolle 80
Mikrobiologie und Hygiene 80
Praktika: Qualitätssicherung und -kontrolle
1. Mikrobiologisches Praktikum 100
2. Lebensmittelchemisches Praktikum 100
2. Lebensmittelchemisches Praktikum 100
Industriebetriebslehre und
Arbeitsvorbereitung
120
Wahlpflichtbereich
Elektronische Datenverarbeitung 80
Lebensmittelrecht 80
Personalführung und
Personaleinsatzplanung
40
Summe 2.600