Aufgaben und Tätigkeiten

Gut absolviert: Die Vorteile als Maschinentechniker

Die Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik ist für Sie der nächste große Schritt auf Ihrer Karriereleiter.

So übernehmen Sie im Bereich Handwerk die Betriebs-, Personal- oder Unternehmensführung bzw. sind als Ausbildungsleiter tätig. Staatlich geprüfte Techniker können sich außerdem in die Handwerksrolle eintragen lassen. Somit steht Ihnen auch der Weg in die Selbstständigkeit offen.

In der Industrie ist Ihr Einsatzgebiet vor allem in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Projektmanagement zu finden. Als Angestellter übernehmen Sie Personalverantwortung und lenken als Projektleiter eine Arbeitsgruppe. Oder Sie sind im mittleren Management Teil eines Teams und arbeiten dort als Konstrukteur, Prozessplaner oder Qualitätsplaner. Ein weiterer möglicher Tätigkeitsbereich ist das betriebliche Aus- und Fortbildungswesen.

Durch eine Kooperation mit der Hochschule Bremen besteht nach erfolgreichem Abschluss für Sie auch die Möglichkeit, durch eine pauschale Anerkennung verschiedener Inhalte die Dauer eines Maschinenbau-Studiums um bis zu ein Jahr zu verkürzen.

Guter Job: Die Arbeit als Maschinentechniker

Bereich Konstruktion und Entwicklung
Ideenentwicklung durch Anwendung der Kreativitätsmethoden, Funktionsanalyse und Vorschläge von Lösungsvarianten, methodisches Konstruieren und Berechnen mittels technischer Software, technische Dokumentation von Konstruktionszeichnungen und Stücklisten mit CAD- und Office-Anwendungen, Analysen zur Produktsicherheit

Bereich Produktion und Fertigung
Fertigungsplanung, Festlegung der Fertigungsschritte, Prüfplanerstellung, Auswahl geeigneter Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und den technologischen Daten, Steuerung der Fertigungsprozesse, Einhaltung und Überwachung der Arbeitsplatzsicherheitsvorschriften, organisatorische und technische Maßnahmen zur Energieeinsparung

Bereich Qualitätsmanagement
Planung und Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen durch Anwendung der verschiedenen QM-Methoden, Dokumentation der Qualitätsdaten, Qualitätsoptimierung und Effizienzsteigerung durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse, Betreuung des Verbesserungsvorschlagswesens, Kundenpflege und Optimierung des Kundenservice, Marktbeobachtung und -analyse

Laden Sie hier den Flyer herunter.

Ausbildungsziel

Die Ausbildung erfolgt nach den von der Senatorin für Kinder und Bildung genehmigten Ordnungsmitteln und schließt mit einer Prüfung gem. Ordnung für die Staatliche Prüfung zum Techniker im Lande Bremen ab. Nach Bestehen der Prüfung erhält die Teilnehmerin / der Teilnehmer das Abschlusszeugnis der Technikerschule Bremen. Darin wird die Berechtigung zuerkannt, folgende Berufsbezeichnung zu führen:

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Maschinentechnik

Dieser Abschluss ist im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen dem Niveau 6 zugeordnet; vergleiche Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnzAT 20.11.2013 B2).

Hier können Sie sich online bewerben.

Lehrplan

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich Gesamtstunden
Deutsch 160
Englisch 200
Politik 80
Fachrichtungsbezogener Lernbereich
Mathematik 240
Technologie (Physik, Chemie und Werkstofftechnik, Elektrotechnik) 240
Technische Mechanik (Statik, Festigkeitslehre, Dynamik, Fluidmechanik) 260
Technische Informatik / Kommunikation 220
Konstruktionslehre (Maschinenelemente, Konstruktionslehre, CAD) 360
Fertigungstechnik 200
Industriebetriebslehre / Arbeitsvorbereitung 160
Automatisierungstechnik
(Steuerungs- und Regelungstechnik,
Automatisierungstechnik)
280
Wahlpflichtbereich
CAD-CAM-Fräsen 200
CAD-3D
QM/QS nach DIN EN ISO 9000 ff.
Summe 2600