Bachelor Professional

Bachelor Professional: Neue Bezeichnung für den/die staatlich geprüfte/n Techniker:in

Seit dem 1. Januar 2020 existiert der Bachelor Professional als Bezeichnung eines höherqualifizierenden Berufsabschlusses und entspricht dem Niveau 6 des deutschen Qualifikationsrahmens. Dadurch soll einerseits die Gleichwertigkeit von staatlich geprüften Techniker:innen zum akademischen Bachelor zum Ausdruck gebracht und andererseits auch der Praxisbezug verdeutlicht werden. Aktuell stellt der Bachelor Professional noch eine Vorstufe zum weiterführenden Studium des Bachelor of Science dar. Für die Zukunft ist es allerdings denkbar, dass der Bachelor Professional – und somit auch der Abschluss zum/zur staatlich geprüften Techniker:in – dem Bachelor of Science gleichgestellt wird.

Staatlich geprüfte/r Techniker:in – hochqualifizierte Fachkraft mit attraktiven Aufstiegschancen

Der/die Techniker:in, bzw. der Bachelor Professional ist auf derselben Qualifikationsstufe wie der/die Meister:in anzusiedeln. Im Gegensatz zu diesem ist die Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker:in jedoch wissenschaftlich orientiert. Staatlich geprüfte Techniker:innen gelten als hochqualifizierte Fachkräfte, sodass diese Fortbildung besonders gute Karrieremöglichkeiten bietet: So sind Techniker:innen beispielsweise häufig in der Unternehmensführung tätig oder übernehmen im Handwerk die Ausbildungsleitung von Nachwuchskräften. Auch für das Projektmanagement oder in der Forschung werden staatlich geprüfte Techniker:innen eingesetzt. Aus diesem Grund ist die Fortbildung zum Bachelor Professional eine optimale Investition in die eigene berufliche Zukunft, die beste Aufstiegschancen in vielen unterschiedlichen Berufsgebieten ermöglicht.

Welche Art von Bildung wird für den Titel Bachelor Professional benötigt?

Voraussetzung für die Weiterqualifizierung zum Bachelor Professional ist eine abgeschlossene Berufsausbildung im Handwerk, in der Industrie oder im Handel. Der Titel Bachelor Professional kann anschließend von allen Personen erlangt werden, die über die Qualifizierung zum/zur Techniker:in, zum/zur Fachwirt:in oder einen Meisterabschluss verfügen. Auch Menschen, die ihren Meister bereits vor dem 1. Januar 2020 erworben haben, dürfen die Zusatzbezeichnung Bachelor Professional führen. Bei der Technikerschule Bremen können Sie den Titel Bachelor Professional durch eine Aufstiegsfortbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker:in erlangen.

Bachelor und Bachelor Professional: Die Unterschiede

Obwohl der Bachelor und der Bachelor Professional rechtlich als gleichwertige Abschlüsse anerkannt sind, muss inhaltlich zwischen diesen beiden Titeln unterschieden werden. Während ein Bachelor nur im Rahmen eines Hochstuhlstudiums vergeben wird, und somit einen akademischen Grad darstellt, ist der Bachelor Professional die neue Bezeichnung für eine höherqualifizierende berufliche Bildung wie dem/der staatlich geprüften Techniker:in oder dem/der Meister:in. So kann auch ohne ein Studium eine dem akademischen Bachelor gleichgestellte, staatlich geprüfte Qualifizierung erreicht werden.

Vorteile beim Erwerb des Bachelor Professional

Im Gegensatz zum Bachelor ist nicht die allgemeine Hochschulreife, sondern eine abgeschlossene Berufsausbildung für den Erwerb des Bachelor Professional vonnöten. Das bedeutet, dass auch Personen ohne Abitur der Weg zu einem höherqualifizierten Abschluss offensteht. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Mit dem Bachelor Professional und der entsprechenden Bildung verbessern sich die beruflichen Chancen auf lange Sicht – beispielsweise kann so auch der Aufstieg in Positionen einer höheren Führungsebene erreicht werden.

Durch die praxisbezogenen Inhalte der Fortbildung zum Bachelor Professional wird ein relevantes Fachwissen vermittelt, das im angestrebten Berufsumfeld unmittelbar zur Anwendung kommen kann. Für den Bachelor hingegen liegt der Fokus deutlich stärker auf dem theoretischen Aspekt und der Vermittlung des wissenschaftlichen Arbeitens. Aus diesem Grund eignet sich der neue Bachelor Professional besonders für Menschen, die beispielsweise im Handwerk eine höhere und trotzdem praxisnahe, staatlich geprüfte Qualifizierung bevorzugen.

Gerade Menschen, die schon eine abgeschlossene Berufsausbildung haben, sollten auch den jeweiligen zeitlichen Aspekt berücksichtigen: Ein Studium mit Bachelor-Abschluss dauert in der Regel 6 – 8 Semester, während für den dem Meister entsprechenden Bachelor Professional nur 4 Semester (2 Jahre) benötigt werden. Dies kann besonders für Personen von Bedeutung sein, die nicht über längere Zeit aus dem ihrem Beruf ausscheiden wollen oder können – zum Beispiel aufgrund bestehender familiärer oder finanzieller Verpflichtungen. Aus diesem Grund eignet sich der Bachelor Professional auch für Menschen, die aufgrund ihres Lebensalters schon länger im Berufsleben stehen.

Weitere Qualifizierungsmöglichkeiten mit dem Master Professional

Auch nach dem Erlangen des Titels Bachelor Professional ist eine weitere berufliche Bildung möglich: Nach dem Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker:in kann mit der Fortbildung zum/zur Betriebswirt:in der ebenfalls neue Titel Master Professional erlangt werden. Der Master Professional entspricht der Niveaustufe 7 des deutschen Qualifizierungsrahmens und ist damit auf derselben Ebene wie der akademische Grad des Masters anzusiedeln.

Ohne Abitur zum Bachelor Professional – jetzt bei der Technikerschule Bremen bewerben

Sie möchten sich weiterqualifizieren und Ihre berufliche Perspektive entscheidend verbessern? Bei uns können Sie sich zum/zur staatlich geprüften Techniker:in/Bachelor Professional weiterbilden und damit Ihre Karrierechancen auf ein neues Level bringen. So geht’s: Einfach das Online-Formular auf https://www.technikerschule-bremen.de/online-bewerben/ ausfüllen und absenden. Sie haben noch Fragen zur Fortbildung als Bachelor Professional? Alle Kontaktmöglichkeiten und Beratungsangebote finden Sie unter https://www.technikerschule-bremen.de/kontakt/. Antworten auf häufig gestellte Fragen können Sie auch unter https://www.technikerschule-bremen.de/faq/ einsehen.

Online Bewerbung


Bachelor ohne Abitur I Techniker:in ohne Berufserfahrung

 
      Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Tabellarischer Lebenslauf mit Beschreibung des Bildungsweges:
Kopie des Schulabschlusszeugnisses:
Kopie des Berufsschulabschlusszeugnisses und des Facharbeiterbriefes:
Bescheinigungen über die praktischen Tätigkeiten nach der Ausbildung für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr (bis zum Fortbildungsbeginn):