Elektrotechnik

 

Direkt zur Online Bewerbung

 

Inhalt:

Elektrotechniker/in

Ablauf der Ausbildung

Förderungen und Prämien

Studiengebühren

Bewerbung

 

Elektrotechniker/in: Aufgaben und Tätigkeiten


Gut absolviert: Die Vorteile als Elektrotecniker/in

Die Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Elektrotechnik ermöglicht Ihnen den nächsten Schitt auf Ihrer Karriereleiter. Sie ist Grundlage um im Unternehmen Betriebs- und Personalverantwortung zu übernehmen, den Betrieb am Markt zu führen und vermittelt Ihnen die nötigen Kompetenzen um als Ausbildungsleiter tätig zu sein. Mit dem Abschluss zum/r Staatlich geprüften Techniker/in ist es Ihnen außerdem möglich sich in die Handwerksrolle eintragen lassen. Der erste Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit.
Darüber hinaus erweitert die Aufstiegsfortbildung Ihr Einsatzgebiet als Angestellter in der Industrie, so dass Sie in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Projekmenagment Verantwortung als Arbeitsgruppenleitung übernehmen können. Bereiche des mittleren Managements als Teil eines Teams im Bereich eines Prozess- oder Qualitätsplanung sind für Sie ebenfalls mögliche neue Arbeitsplätze. Ein weiterer möglicher Tätigkeitsbereich ist das betriebliche Aus- und Fortbildungswesen.

Guter Job: Die Arbeit als Elektrotechniker/in

Bereich Entwicklung
Planung und Projektierung von Automatisierungsanlagen und Leitsystemen, Erstellung und Pflege von Soft- und Hardware für Automatisierungsanlagen, Leitung von Automatisierungsprojekten, Managementposition im Bereich der Prozessführung

Bereich Inbetriebnahme
Eigenverantwortliche Projektbetreuung auch auf internationaler Ebene, Inbetriebnahme von Antriebseinheiten und Steuerungs- sowie Regelungssystemen, Wartung von Systemen und Komponenten der Automatisierungs- und Messtechnik

Bereich Arbeitsvorbereitung
Projektleitung, Schnittstelle zwischen Ingenieur und Facharbeiter, Vertriebs- und Ausbildertätigkeit, Umsetzung von EU-Normen (z. B. IE4)

Bereich Qualitätsmanagement
Planung und Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen durch Anwendung der verschiedenen QM-Methoden, Dokumentation der Qualitätsdaten, Qualitätsoptimierung und Effizienzsteigerung durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse, Betreuung des Verbesserungsvorschlagswesens, Kundenpflege und Optimierung des Kundenservice, Marktbeobachtung und -analyse

 

 

Nach Oben

 

Die Aufstiegsfortbildung an der Technikerschule Bremen


Ziel: Der Abschluss zum/r Techniker/in

Die Ausbildung verläuft entsprechend der von der Senatorin für Kinder und Bildung vorgegebenen Ordnungsmitteln und schließt mit einer gem. der Ordnung für die Staatliche Prüfung zum Techniker im Lande Bremen ab. Diese Prüfung erfolgt entsprechend der Prüfungsordnung der senatorischen Behörde als bundeslandweite gemeinsame Prüfung. Der angestebte Abschluss zum/r “staatlich geprüften Techniker/in” kann im Lande Bremen nur durch diese spezielle Arbeit der Prüfung erlangt werde. Vergleichbare nicht staatliche Prüfungen führen nicht zur Berechtigung die Berufsbezeichnung “staatlich geprüfter Techniker/in” zu führen. Mit Bestehen der Prüfungen wird der Teilnehmerin / dem Teilnehmer das Abschlusszeugnis der Technikerschule Bremen ausgehändigt, was Ihnen die Berechtigung gibt die folgende Berufsbezeichnung zu führen:

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik

Dieser Abschluss entspricht nach dem Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen
dem Qualitätsniveau 6; vergleiche Bekanntmachung vom 1. August 2013 (BAnzAT 20.11.2013 B2).

Zusatzqualifikationen

Wärend der Aufstiegsfortbildung an der Technikerschule Bremen besteht für Sie die Möglichkeit in zusätzlichen Weiterbildungen Ihre Chancen auf dem Weg ins mittlere Management durch folgende Zusatzqualifikationen zu steigern:

  • Ausbildereignungsprüfung gemäß AEVO
  • international anerkannte Fremdsprachenzertifikate Englisch

Spezialisierungen und Ausbildungsschwerpunkte

An der Technikerschule Bremen wird es Ihen ermöglicht unterschiedliche Schwerpunkte im Rahmen der Aufstiegsfortbildung zum/r Elektrotechniker/in zu legen.

Energietechnik und Prozessautomation
Der Schwerpunkt dieser Spezialisierung liegt auf der Steuerung, Planung und Dimensionierung von Elektrischen Antriebsarten und Motorentechniken. Diese Spezialisierung bereitet Sie intensiv auf die Betreuung von großtetechnischen Anlagen in der Industrie vor.

Informations- und Kommunikationstechnik
Im Zentrum dieser Spezialisierung liegt die IT-Netzwerktechnik. Das erlangen der zusätzlichen CISCO-Zertifizierung für Sie ins dabei ebenfalls ein wichtiges Ausbildungsziel. Diese Spezialisierung eröffnet Ihnen den Weg als leitender Systemadminitrator in Unternehmen zu arbeiten.

Ablauf der Ausbildung

Die Aufstiegsfortbildung zum/r Elektrotechnik/in erfolgt in einem Zeitraum von 4 Semester über 2 Jahre. Sie wird in Vollzeitzeit in unseren Räumen an der Technikerschule Bremen im Gebäude des Handwerks Bremen durchgeführt. Während der Schulferien im Bundesland Bremen und Niedersachsen findet kein Unterricht statt. Die Ausbildung beginnt nicht zum allgemeinen Ausbildungsstart nach den Sommerferien im August, sondern nach den Zeugnisferien im Winter, Ende Januar bzw. Anfang Februar. Das Ende der Ausbildung wird nach bestehen der von Senatorin für Kinder und Bildung vorgeschriebenen gemeinsame Prüfung für alle staatlich gepürften Techniker im Februar des 2. Ausbildungsjahrs erreicht.

Vorbereitungskurs

Unsere langjährige Erfahrungen in der Ausbildung hat gezeigt, dass es immer wieder Bewerberinnen und Bewerber gibt, die im 1. Semester Schwierigkeiten mit dem Anforderungsniveau des Faches Mathematik haben. Um unsere Bewerberinnen und Bewerber best moöglich zu unterstützen bieten wir vor Beginn der Aufstiegsfortbildung einen 50 stündigen Vorbereitungskurz in Mathematik an. Sie werden rechtzeitig vor Studienbeginn auf diesen Kurs hingewiesen.

Lehrplan

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich Gesamtstunden
Deutsch 160
Englisch 200
Politik 80
Fachrichtungsbezogener
Lernbereich
Industriebetriebslehre 120
Mathematik 240
Technologie (CAD, Technische Kommunikation, Eplan) 160
Elektrotechnik / Elektronik 240
Angewandte Elektronik 200
Steuerungs- und Regelungstechnik
(Steuerungs- und Regelungstechnik, SPS)
320
Informationstechnik (Schwerpunkt 1) 360
Energietechnik (Schwerpunkt 2)
(Schutzmaßnahmen elektr. Maschinen/
Antriebe)
360
Technische Informatik 320
Wahlpflichtbereich
Gebäudeautomation 200
Prozessautomation
Prozessvisualisierung
QM/QS nach DIN EN ISO 9000 ff.
Summe 2600

Hier können Sie sich online bewerben.

Laden Sie hier den Flyer herunter.

 

Nach Oben

 

Förderungen und Prämien


Förderungsmöglichkeiten

Zur Teilnahme an dieser Aufstiegsfortbildung können unterschiedliche Unterstützungen beantragt werden.

Prämien

Ablussprämie der Freien Hansestadt Bremen
Absolventen der Technikerschule können eine Prämie in Höhe von 4000 Euro bei der Freien Hansestadt Bremen beantragen. Im Sekretariat der Technikerschule können Sie weiter Informationen zu dieser Prämie erhalten.
Sprechen Sie uns direkt an. Wir unterstützen Sie gerne bei entsprechenden Anträgen.

Werbeprämie
Werben Sie als Angehörige, Ehemalige oder Lernende der Technikerschule neue Interessenten für unsere Aufstiegsfortbildungen. Eine erfolgreiche Anwerbung wird mit 100 Euro belohnt. Unsere Sekretariat mit Ihne Werbevorschläge sofort auf. Melden Sie sich direkt.

 

Nach Oben

 

Kosten und Zahlung


Studiengebühren

Die Kosten der Aufstiegsfortbildung betragen pro Semester 1490 Euro, bei einer Dauer von zwei Jahre (4 Semester). Zusätzliche Gebühren für die die staatliche Abschlussprüfungen werden nicht erhoben. Für eine reibungslose Ausbildungszeit sollten Sie im Allgemeinen mit Kosten für Lehr- und Lernmittel in der Höhe von ca. 1.000 Euro rechnen. Außerdem ist die Anschaffung eines PC zwegmäßig. Wichtig: Alle Ausgaben für berufliche Bildung können steuerlich geltend gemacht werden.

Abrechnungen und Zeiträume

  • Die Semestergebühren können in zwei Raten gezahlt werden.
  • Für nicht belegte Semester (z.B. bei Nichtversetzung) sind Sie von der Zahlung befreit. Einzelheiten regelt der Vertrag.

 

Nach Oben

 

Bewerbung


Wie und wann kann ich mich bewerben?

Für Ihre Bewerbung, benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Beschreibung des Bildungsweges
  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Kopie des Berufsschulabschlusszeugnisses und des Facharbeiterbriefes
  • Bescheinigungen über die praktischen Tätigkeiten nach der Ausbildung für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr (bis zur Studienaufnahme)

Das Vorlegen von beglaubigten Kopienen ist nicht notwendig, die Übereinstimmung von Original und Kopie Ihrer Unterlagen kann bei Vorlage der Originale nach Studienbeginn durch die Technikerschule Bremen sichergestellt werden. Soweit die Erfüllung der Zulassungsbedingungen durch Unterlagen nicht nachgewiesen ist, erfolgt die Zulassung auf Treu und Glauben aufgrund Ihrer Angaben. Sollte es dazu kommen, dass noch wichtige Unterlagen für die Bewerbung fehlen werden Sie benachrichtigt, so dass Sie alles unverzüglich nach reichen können.

Bewerbungsunterlagen
Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns auf dem Postweg zukommen lassen (Technikerschule Bremen, Schongauer Straße 2, 28219 Bremen), oder nutzen Sie unsere Online-Bewerbung.

Einschreibungsfristen
Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen.

Wer kann Elektrotechniker/in werden?

Die Aufstiegsfortbildung zur/zum Elektrotechniker/in steht allen Interessierten offen, die folgende Qualifikationen vorweisen können:

  1. mindestens den Mittleren Bildungsabschluss,
  2. das Abschlusszeugnis der Berufsschule,
  3. den erfolgreichen Abschluss einer für die Elektrotechnik einschlägigen Berufsausbildung und
  4. einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr. Die Berufserfahrung während der Ausbildungszeit kann angerechnet werden.

Kontaktieren Sie uns falls Sie Fragen zur Anrechnung von Berufserfahrungen haben.

Haben Sie noch weiter Fragen?

Falls Sie noch offene Fragen haben nutzen Sie unser FAQs. Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen persönlich. Nutzen Sie dafür unserer Kontaktformular.

 

Nach Oben

 

Online Bewerbung


 
      Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Tabellarischer Lebenslauf mit Beschreibung des Bildungsweges:
Kopie des Schulabschlusszeugnisses:
Kopie des Berufsschulabschlusszeugnisses und des Facharbeiterbriefes:
Bescheinigungen über die praktischen Tätigkeiten nach der Ausbildung für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr (bis zum Fortbildungsbeginn):